DIE IDEEÜBER UNSVERANSTALTUNGENPRESSE UND BILDERKONTAKTPARTNER
aktuelle VeranstaltungVeranstaltungskalenderRückblickOrte und Wege
 

Veranstaltungen im Ökumenischen Forum HafenCity
und an weiteren Orten 



Regelmäßige Gebetszeiten in der Kapelle:
montags, mittwochs und freitags 13.00-13.15 Uhr
dienstags und donnerstags 18.00-18.15 Uhr


4. September 2015, Freitag, 13.00 Uhr
Mittagsandacht zum Beginn der ökumenischen Schöpfungszeit
Gemeinsam danken wir für die Gabe der Schöpfung und stärken unser Bewusstsein für ihren Erhalt einzutreten.
Mit Erzpriester Georgios Manos, Diakon Evgin Can, Priester Walter Jungbauer, Pastorin Helma Sauer und Pastorin Martina Severin-Kaiser
Ort: Ökumenisches Forum HafenCity, Kapelle

12. September 2015, Samstag, ab 19.00 Uhr
Nacht der Kirchen
Church-Tasting: Augenblicke mit Weihrauch und Musik - Einblicke in Glaubenswelten
Wir öffnen in der Nacht der Kirchen die Türen, um Einblicke in die Vielfalt kirchlicher Traditionen zu geben. Ein guter Ort, um verschiedene Augenblicke zu sammeln, zu verweilen und mit Menschen der unterschiedlichen Konfessionen ins Gespräch zu kommen. Das Café ElbFaire lädt die ganze Nacht zu bio-fairen
Speisen und Getränken ein.
Programm:
19:00 Entweltlichung - Orthodoxes Abendgebet. Die Bulgarisch-Orthodoxe Kirche stellt sich vor
19:30 Wort und Brot - Christus im Herzen - durch Christus für die Welt. Methodisten stellen sich vor
20:00 Psalmen singen: Freude und Jubel, Schmerz und Trauer vor Gott bringen. Katholiken stellen sich vor
20:30 Lobpreis und Worship
21:00 Mit Christus-Trommel und Weihrauch. Die Eritreisch-Orthodoxe Kirche stellt sich vor
21:30 Streitgespräch: Frieden und gewaltloser Widerstand - von den Täufern bis heute. Mennoniten stellen sich vor
22:00 Altkatholische Lichtvesper
22:45 Nachtsegen mit dem Chor Meerstimmig
Ort: Ökumenisches Forum HafenCity
Weitere Informationen zur Nacht der Kirchen finden Sie hier

25. September 2015, Freitag, 19.00-21.00 Uhr
WeinFairköstigung
Im Rahmen der Fairen Woche ist ein Vertreter unseres Handelspartners Süd-Nord Kontor zu Gast im Weltcafé ElbFaire. Christian Voigt hat verschiedene Rot- und Weißweine sowie Fruchtsäfte im Gepäck, die er vorstellen und zum Probieren anbieten wird. Als Experte wird er Einblicke in das Grundprinzip des Fairen Handels geben und gemäß des Mottos der Fairen Woche 2015 „Fairer Handel schafft Transparenz“ den vertrauensvollen Umgang der Akteure untereinander ebenso erläutern wie Handelswege und Qualitätssicherung.
Für musikalische Zwischentöne sorgt Karl Geiger mit klassischer Gitarrenmusik.
Eine Veranstaltung von Ökumenisches Forum HafenCity und Weltcafé ElbFaire in Kooperation mit dem Süd-Nord Kontor. Eintritt frei.
Ort: Ökumenisches Forum HafenCity / Weltcafé ElbFaire

27. September bis 3. Oktober 2015
Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt - Interkulturelle Woche
Weitere Informationen zur Interkulturellen Woche finden Sie hier

1. Oktober 2015, Donnerstag, 17.30 Uhr
Gottesdienst im Rahmen der Interkulturellen Woche
Unter dem Motto "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt", dem Leitspruch der 40. Interkulturellen Woche, steht auch dieser Gottesdienst in der Ökumenischen Kapelle.
Mit: Pastorin Corinna Schmidt (Ökumenisches Forum HafenCity), Julika Koch (Referentin für Friedensbildung, Nordkirche), Constanze Funck (Diankonin im Büro der Flüchtlingsbeauftragten, Nordkirche)
Musikalische Begleitung: Klaus-Werner Held
Ort: Ökumenisches Forum HafenCity / Kapelle


7. November 2015, Samstag
Schätze des Glaubens teilen - die Baptisten stellen sich vor
Weitere Informationen in Kürze hier.

8. - 11. November 2015
Friedensdekade

Programm in Kürze hier.

20. November 2015, Freitag
Cembalo-Konzert in der Ökumenischen Kapelle mit Werken von Johann Sebastian Bach mit Witthard Malik
Weitere Informationen in Kürze hier.

28. November 2015, Samstag, 16.30 Uhr
WORSHIP UNITED

Worship United ist ein Hamburger Lobpreis-Projekt, welches den kirchenübergreifenden Austausch und den gemeinsamen Gottesdienst verfolgt. Der Austausch und die enge Zusammenarbeit besticht besonders durch die bunte Kooperation vieler evangelischen Gemeinden Hamburgs und dem Ökumenischen Forum und weiteren Verbänden. Wir verstehen uns als eine interkulturelle Gruppe, welche ein Herz für die Stadt Hamburg und besonders für die Menschen dieser Stadt empfangen hat. Wir heißen wirklich jeden Interessierten in unserer Mitte willkommen. Mit unseren gemeinsamen Lobpreisgottesdiensten, Seminaren und Freizeiten wollen wir den Zusammenhalt der Christen in Hamburg stärken, aber auch Interessierte einladen, um gemeinsam im Glauben zu wachsen und Worship gemeinsam mit uns zu leben.
Ort:Ökumenisches Forum HafenCity / Kapelle


Ökumenisches Forum HafenCity, Shanghaiallee 12-14

Ökumenische Kapelle

geöffnet täglich von 10 bis 18.30 Uhr

Ausatmen und Atemholen
Tägliche Gebete in der Ökumenischen Kapelle

Mittagsgebet: Montag, Mittwoch und Freitag 13.00 - 13.15 Uhr
Abendgebet: Dienstag und Donnerstag 18.00 - 18.15 Uhr

Fair und Bio im
Weltcafé ElbFaire
Kuchen, Kaffee, Mittagsimbiss...
Speisen und Salate - bio und regional, Kaffee und Tee aus fairem Handel,
Kuchen aus der Biobäckerei, Säfte aus der Region

Faires zum Mitnehmen: Kaffee, Tee, Wein, Süßigkeiten, Geschenkartikel

Kontakt: weltcafe@elbfaire.de
 

Grüner Innenhof mit Spielplatz und Terrasse
Großer und kleiner Veranstaltungssaal
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 11 – 18 Uhr,
Samstag 13 - 18 Uhr und nach Absprache


 

Hamburger Gruppe des Laurentiuskonvent
Dr. Gabriela Boni-Tamm, Jutta Boysen, Antje Heider-Rottwilm, Dr. Martin Heider,

Maria Lauel, Dörte Massow, Ludwig Massow

Mit-Bewohnerin auf Zeit: Dr. Reiner Klick, Anja Vollendorf
Telefon 040 – 369002 782

Email: hafencity@laurentiuskonvent.de

 


Ökumenische Hausgemeinschaft mit dem Laurentiuskonvent

Shanghaiallee 12-14, 20457 Hamburg

U4 Haltestelle HafenCity Universität
U1 Haltestelle Meßberg
Bus 111 Haltestelle Shanghaiallee
Metrobus 6, Haltestelle St. Annen

 

info@oekumenisches-forum-hafencity.de

www.oekumenisches-forum-hafencity.de
www.laurentiuskonvent.de
www.elbfaire.de


 




<noscript> <h1><a href="../linklist.html"><big><em>site index</em></big></a></h1> </noscript>