DIE IDEEÜBER UNSVERANSTALTUNGENPRESSE UND BILDERKONTAKTPARTNER
aktuelle VeranstaltungVeranstaltungskalenderRückblickOrte und Wege
 

Veranstaltungen der ‚Brücke – Ökumenisches Forum HafenCity’
und des Laurentiuskonventes 2014
Stand 05. 04. 2014
(kursiv: Veranstaltung von Partnern und Gästen des Ökumenischen Forums)




 

Ausstellung: Bilder von Gabriele Hünninger, Schöffengrund

www.kunst-kreativraum.de

im Weltcafé ElbFaire und im Saal Basel

Gabriele Hünninger:

1957 in Memmingen geboren.

Im Atelier meines Vaters standen mir Stifte und Farben immer zur Verfügung.

Studium der Pädagogik und Theologie in München und Zürich

Studium Freie Kunst an der Kölner Werkschule

Aufbaustudium Kunsttherapie an der Heilpädagogischen Fakultät in Köln

Seit 2004 Zulassung als Heilpraktikerin in Psychotherapie.


Zur Zeit:

Künstlerin und Leiterin des Ateliers Löwenherz der Lebenshilfe Wetzlar/Weilburg.

Referententätigkeit u.a. an heilpädagogischen Fakultäten, beim Diakonischen Werk Rheinland und beim Landschaftsverband Rheinland

Leitung Netzwerk Kunst und Kultur in Diakonie und Kirche innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR)




Aschermittwoch, 05. 03. bis Ostersonntag, 20. 04. 2014 Fastenzeit

 

Täglich Innehalten, Durchatmen und Klären

Mittagsgebet: Montag, Mittwoch und Freitag 13.00 – 13.15 Uhr

Abendgebet: Dienstag und Donnerstag 18.00 – 18.15 Uhr

 


 



Sieben Wochen ohne… selber denken!

7 Wochen ohne falsche Gewissheiten.‘

Mehr als drei Millionen Menschen lassen sich jährlich mit 7 Wochen Ohne, der Fastenaktion der evangelischen Kirche aus dem Trott bringen. Sie verzichten nicht nur auf Schokolade oder Nikotin, sondern folgen der Einladung zum Fasten im Kopf: sieben Wochen lang die Routine es Alltags hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es ankommt im Leben. Seit mehr als 30 Jahren lädt 7 Wochen Ohne dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Dieses Jahr unter dem Motto: „Selber denken! - 7 Wochen ohne falsche Gewissheiten“. http://7wochenohne.evangelisch.de/


 


 

Aktion ‚Sieben Wochen mit…Produkten aus fairem Handel und der Region‘

Die sieben Wochen der Fastenzeit bewusst nutzen, um Routinen im täglichen Konsum zu hinterfragen und gleichzeitig Neues auszuprobieren, dazu rufen uns auf: das Frauenwerk, der Kirchliche Entwicklungsdienst und die Klima-Kampagne der Nordkirche sowie Mobile Bildung e.V.

Machen Sie sich mit anderen Christen auf den Weg zu einem zukunftsfähigen Lebensstil!

 

Regional, weil: saisonal + frischer + gesünder + weniger Transport und Verpackung + Sicherung lokaler Arbeitsplätze und landwirtschaftlicher Betriebe

Fair, weil: hohe Qualität + Förderung v.a. von Kleinbauern in Ländern des Südens + faire Preise + langfristige Verträge + Vorfinanzierung + Beratung. (www.7wochenmit.info)

 

 

 


 

Karwoche und Ostern im Ökumenischen Forum

 

Meditationen zu Psalmillustrationen von Gabriele Hünninger,

www.kunst-kreativraum.de

 

Dienstag, 15.April 2014, 18.00 – 18.15 Uhr Abendgebet

 

Mittwoch, 16. April 2014 13.00 – 13.15 Uhr Mittagsgebet

 

 



 

Mittwoch, 16. April 2014, 18.00 Uhr

Der Sozialpsychologe Dr. Harald Welzer

im Gespräch mit Propst Dr. Horst Gorski

Mehr erfinden, mehr produzieren und mehr konsumieren? ODER

Eigentlich wissen wir ALLES über die Umweltzerstörung, den Klimawandel, die Auswirkungen der Globalisierung, dass uns ein »immer mehr« und »immer schneller« nicht gut tut, nur handeln wir nicht danach. Das Phänomen der kognitiven Dissonanz breitet sich in unserer Gesellschaft immer weiter aus. Es mangelt uns nicht an Wissen über Zusammenhänge und Folgen, doch wir kommen nicht ins Handeln, scheuen die Veränderung.

Der Sozialpsychologe und Autor Harald Welzer plädiert in seinem jüngsten Buch »Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand« für einen reduktiven Lebensstil anstelle eines »ALLES IMMER«. Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) lädt den Professor für Transformationsdesign von der Universität Flensburg und Direktor der Stiftung Futur Zwei in Berlin ein. Er diskutiert im Gespräch mit Propst Dr. Horst Gorski seine These und die 12 Regeln für einen erfolgreichen Widerstand.

Anmeldung: hamburg@kda.nordkirche.de oder 040 / 30 620-1350 bis zum 1. April

Ort: Ökumenisches Forum HafenCity

 



 

Gründonnerstag 17. April 2014, 18.00 - 18.45 Uhr

Abendmahlgottesdienst in der Ökumenischen Kapelle

(Pn. Antje Heider-Rottwilm)

 

Anschließend gemeinsame Mahlzeit im Weltcafé ElbFaire

 



 

Karfreitag, 18.April 2014, 12.30 bis ca.16.00Uhr

Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge.

Motto: „Seht euch vor!“ (Jesus im 13. Kapitel des Markusevangeliums)

Themen auf dem Weg: EU-Außen­grenzen = Verlagerung der tödl. Grenzen außer Sicht/ Begleitung von Ab­schieb­ungen als Menschen­rechts­instrument/ Syrische Kriegsflüchtlinge und Waffenexporte/ Selbstmorde von Flüchtlingen in Deutschland/ Lampedusa in Hamburg - Flüchtlinge als Akteure

Vom Rathaus, an der Nikolaikirche vorbei über die Hafenkante bis nach St. Pauli-Kirche

 

 


 

Ostersonntag, 20. 03., 14 – ca. 15 Uhr und

Ostermontag, 21. 04., 14 – ca. 15 Uhr

Ökumenischer Osterspaziergang in der HafenCity

Österlicher Beginn: Ökumenische Kapelle in der HafenCity,

Abschluss: Weltcafé ElbFaire, Shanghaiallee 14

 


 

Ostermontag 21. April 2014, 18.00 Uhr

Ökumenische Vesper

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hamburg (ACKH)

Ort: St. Maria und Shmuni Kirche, Winsener Straße 187

 

 


 

Mittwoch, 23. April 2014, 18.00 - ca. 20.00 Uhr, Stadt und Religion

Präsentation der Ergebnisse des Seminar: Qualitative Methoden der Sozialforschung

Prof. Dr. Ingrid Breckner, Stadt- und Regionalsoziologie und

Dipl. Geogr. Constanze Engelbrecht, Stadt- und Regionalökonomie, HafenCity Universität

 

Den Schwerpunkt der Veranstaltung bildete das Kennenlernen und Erproben von

qualitativen Methoden mit dem Fokus auf das Thema „Stadt und Religion“.

 

Themen:

Die Kirche als Ort der Begegnung im Quartier

Die Rolle des Ökumenischen Forums in der HafenCity

Kirche und Kiez: Das Beispiel St. Pauli

Barmbek Basch - Ein Kulturzentrum als Integrationshilfe?

St. Georg im Spiegelbild der Religionen

Religiöse Räume am Steindamm: Vergleich christlicher und muslimischer Einflusssphären,

Steindamm zwischen Rotlicht-Milieu und Islam, Zentralmoschee am Steindamm?

Homosexuelle und Muslime in St. Georg

Jüdisches Leben in Hamburg:

Wie gestaltet sich jüdisches Leben in Hamburg heute (2014)?

Jüdisches Leben im Grindelviertel

Zur Bedeutung von „Religion“ heute

Wahrnehmung von Religion in St. Georg

Scientology Stadt Hamburg

Interkulturelle Kirche Veddel

Vergleich religiös und staatlich geführter Notunterkünfte

Von der Kirche zur Moschee - Die Umnutzung der Kapernaumkirche in Hamburg-Horn

Ort: Ökumenisches Forum HafenCity

 

 


 

Samstag, 26. April 2014, 10 – 17 Uhr

und

Sonntag, 27. April 2104, 10 – 12.30 Uhr

Wenn Gott und Körper sich begegnen - biblische Texte und Feldenkrais

Drei Pfade hat der Mensch in sich, in denen sich sei Leben tätigt: die Seele, den Leib und die Sinne,“

sagt Hildegard von Bingen. Denken, Fühlen, Wahrnehmen und Bewegen gehören zusammen – davon geht die Feldenkrais-Methode aus. Bewegung ist der Ausdruck der ganzen Person.

In diesem Workshop sind Sie eingeladen, sich auf die Begegnung von Gott und Körper, achtsames Wahrnehmen ihres Leibes, die biblische Geschichte vom Weg nach Emmaus einzulassen und Ihr Ich in Bewegung zu bringen.

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen Sie Wollsocken und (falls vorhanden) eine Matte mit.

 

Leitung: Monika Vogelmann (Feldenkraispädagogin, Ärztin) und Elke Hoffmann (Pastorin, systemische Therapeutin, Trauerbegleiterin)

Gesamtkosten (inkl. Getränke und Mittagessen am Samstag): 75,- Euro

Anmeldung bei: Monika Vogelmann, Tel.: (040) 34 85 95 04

Email: info@vogelmann-feldenkrais.de

 

 

 


 

03. bis 11. 05. 2014 Europawoche ‚Hamburg wählt Europa‘

www.hamburg.de/europawoche

 

Europa in Hamburg

Atemholen mit Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern

in der Ökumenischen Kapelle

 

Mittagsgebet: Montag, Mittwoch und Freitag 13.00 – 13.15 Uhr

Abendgebet: Dienstag und Donnerstag 18.00 – 18.15 Uhr

Die täglichen Mittags- und Abendgebete im Ökumenischen Forum HafenCity werden im Rahmen der Europawoche von Menschen aus verschiedenen europäischen Kirchen gehalten. Sie sind jeweils eine Viertelstunde lang, im Anschluss ist Zeit für Gespräch und Imbiss in der ElbFaire.

 

 


Samstag, 3. Mai 2014, 11-14 Uhr

Europa auf dem Weg“ - Pilgerwanderung

 

Eine Pilgerwanderung mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener europäischer Kirchen durch Innenstadt und HafenCity in Hamburg. An acht verschiedenen Stationen werden die Licht- und Schattenseiten von Europa bedacht. Gemeinsames Gehen, Beten, Singen, Schweigen und Essen zum Abschluss auf dem Rathausmarkt.

Information und Anmeldung:

Pilgerbüro der Nordkirche, 0 40 – 30 37 37 13, lohse@jacobus.de

Treffpunkt:

Pilgerwegweiser an der Hauptkirche St. Jacobi, Jakobikirchhof 22, 20095 Hamburg

 


 

 

Sonntag, 04. Mai 2014, 10 – ca.12.30Uhr

Europa - Gottesdienst in St. Jacobi

 

Mitwirkende:

Pastor Dr. Guy Liagre, Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK), Genf und Brüssel

Hauptpastorin und Pröpstin Astrid Kleist

Pastorin Christa Hunzinger, ZMÖ

Pastorin Antje Heider-Rottwilm, Ökumenisches Forum HafenCity

 

Alle Gemeinden in der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) sind eingeladen 2014 im Rahmen der Europawoche einen Europa-Gottesdienst zu gestalten. In der Hauptkirche St. Jacobi hält Pastor Dr. Guy Liagre, Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen, die Predigt. Nach dem Gottesdienst gegen 11.30 Uhr gibt es mit ihm ein Gespräch zur Verantwortung der Kirchen für ein gerechtes, menschenwürdiges Europa.

Ort: Hauptkirche St. Jacobi, Jakobikirchhof 22, 20095 Hamburg




 

Montag, 05. 05. 2014, 13.00 – 13.15 Mittagsgebet

mit Nisse Renman, Pastor der schwedischen Gustaf-Adolf-Kirche (englischsprachig),

13.15 – 14.00 Einladung zum Gespräch in der ElbFaire

 




 

Montag, 05.  Mai  2014,

18.00-20.30 Uhr

„…und vergib uns unsere Schuld“ – die Schuldenkrise in Europa

Europa steckt tief in einer Schulden- und Finanzkrise. Welche Ursachen haben dazu geführt und welche Lehren haben wir aus der Schuldkrise der Entwicklungsländer in den 1980er Jahren für den Umgang mit Ländern wie Griechenland oder Spanien heute gezogen? Bischof Andreas von Maltzahn zeigt anhand einer Bibelarbeit zu Deuteronomium 15 mögliche Alternativen auf, wie eine Entschuldung auf europäischer Ebene gestaltet werden könnte.

Mitwirkende

Andreas von Maltzahn, Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Sitz Schwerin

Politiker/in aus Südeuropa (angefragt)

Kristina Rehbein, erlassjahr.de, Düsseldorf

Vertreterinnen und Vertreter europäischer Kirchen in Hamburg

Verantwortlich:

Pastorin Antje Heider-Rottwilm, Leiterin des Ökumenischen Forums,

Silke Leng, Ökumenische Arbeitsstelle Altholstein,

Anne Freudenberg, Christa Hunzinger, Martin Haasler,

Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche

Information unter: 0 40 – 881 81 - 243

 

 

18.00 -19.45 Uhr

Heilsames Singen

in der Ökumenischen Kapelle HafenCity

 

Gesang ist die eigentliche Muttersprache des Menschen. Yehudi Menuhin

Einfache Lieder singen, ohne Noten, sich von Melodien tragen lassen

und Entspannung finden durch häufiges Wiederholen, mit leichten Bewegungen und meditativen Tänzen, begleitet von instrumentalen Klängen. Mit Atemarbeit und Stimmbildung und selbst erzeugten Klangteppichen werden wir durchlässig für die Schwingungen des Gesangs im Körper. Wir bringen den Verstand zur Ruhe und öffnen uns für das allmähliche Fühlen der Verbundenheit mit allem, was ist. Mehrstimmigkeit entsteht durch Begleitung mit Grundtönen und im Kanon. Wir singen Taizélieder, Mantren sowie spirituelle Gesänge verschiedener Kulturen.

Weitere Abende: 12.5., 19.5., 26.5

Leitung: Dörte Massow

Teilnahmebeitrag: € 36,- (für alle 4 Abende); Ermäßigung nach Rücksprache

Anmeldung bitte bei Dörte Massow unter 040 / 20 94 77 33

 




 

Dienstag, 06. 05. 2014, 18.00 – 18.15 Uhr Abendgebet

mit Revd Matthew Jones, Pastor der Anglican Church of St Thomas Becket (englischsprachig),

18.15 – 19.00 Uhr Einladung zum Gespräch in der ElbFaire

 




 

Mittwoch, 07. 05. 2014, 13.00 – 13.15 Uhr Mittagsgebet

mit Rinske Dijkman-Kuhn, Pastorin der Niederländischen Kirche in Deutschland,

13.15 – 14.00 Uhr Einladung zum Gespräch in der ElbFaire

 



 

Donnerstag, 08. 05. 2014, 18.00 – 18.15 Uhr

Abendgebet mit Zanda Ohff, Vikarin der Nordkirche, aus Lettland,

18.15 – 19.00 Uhr Einladung zum Gespräch in der ElbFaire

 



 

Freitag, 09. 05. 2014, 13.00 – 13.15 Uhr

Mittagsgebet mit Árpád Csabay, aus Rumänien, Gastpastor der Nordkirche,

13.15 – 14.00Uhr Einladung zum Gespräch in der ElbFaire

 

 


 

Montag, 12. Mai 2014, - 18.00-19.45 Uhr

Heilsames Singen

in der Ökumenischen Kapelle HafenCity

Leitung: Dörte Massow

 

 


 

Donnerstag, 15. Mai 2014

18.00 Uhr Mitgliederversammlung der ‚Brücke – Ökumenisches Forum HafenCity e.V.‘

 

 


 

Montag, 19. Mai 2014, 18.00-19.45 Uhr

Heilsames Singen

in der Ökumenischen Kapelle HafenCity

Leitung: Dörte Massow

 

 


 

Dienstag, den 20. 05. 2014, 20.00 bis ca. 22.00 Uhr

MUT zu mehr Europa - aber welches Europa wollen wir?

Erst diskutieren, dann gut informiert wählen!

 

Eine Europapolitik,

  • für die die Würde des Menschen innerhalb und außerhalb ihrer Grenzen unantastbar ist,

  • die wirtschaftliche Beziehungen stärkt, die die ökologischen Folgen und die Konsequenzen für die kleinbäuerliche Landwirtschaft bei uns wie auf anderen Kontinenten im Blick haben,

die Klimagerechtigkeit tatsächlich umsetzt

das sind aus kirchlicher Sicht Beispiele für relevante politische Fragen und Aspekte.

Aber auch:

Europäische Entwicklungs- und Sicherheitspolitik, bioethische Themen, Flüchtlingspolitik, Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung, denn all das wirkt sich auch für uns in Hamburg aus, ob es um Nachhaltigkeit in Bezug auf den Hamburger Hafen und die Meere geht, um die Flüchtlinge in Hamburg oder um die Qualität der Nahrung auf unseren Tellern.

Über diese Themen diskutieren zunächst die Gäste auf dem Podium: PolitikerInnen und kompetente kirchliche Fachleute, anschließend auch die Teilnehmenden.

 

Podium mit: Katharina Fegebank (DIE GRÜNEN), Sabine Steppat (SPD), Dr.Najib Karim (FDP), Dr. Roland Heintze (CDU) - angefragt, Fabio de Masi (Die Linke) - angefragt, Fanny Dethloff (Flüchtlings- und Menschenrechtsbeauftragte der Nordkirche), Jan Christensen (Pastor für Umweltfragen der Nordkirche), Susanne Hesemann (Brot für die Welt, Fachbereichsleiterin "Weltweite Diakonie")

 

 



 

Samstag, 24. Mai 2014 Wesleytag der evangelisch-methodistischen Kirche

Genaue Informationen folgen

 

 

 

 

Sonntag, 25. Mai 2014, 8.00 bis 18.00 Uhr

EUROPAWAHL – Wählen gehen!!

 

 


 

Montag, 26. Mai 2014, 18-19.45 Uhr

Heilsames Singen

in der Ökumenischen Kapelle HafenCity

Leitung: Dörte Massow

 

 

 

 

Mittwoch, 04. 06. 2014 Tag der Ökumene 19 Uhr Hauptkirche St. Petri

50 Jahre Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hamburg (ACKH)

Ökumenischer Gottesdienst und Empfang

 

 

 


 

Mittwoch, 11. Juni 2014, 19.30-21.30 Uhr

Singen mit dem neuen Gotteslob II

Gesänge zum Ordinarium und Material zur Tagzeitenliturgie

Nach dem II. Vatikanischen Konzil begann aufs Neue das „liturgisch gültige“ Singen der Gemeinde. Daneben haben sich auch im Bereich des Stundengebets neue Formen entwickelt, die ein lebendiges Mittun der Gemeinde ermöglichen.

 

Veranstalter: Erzbistum Hamburg/Pastorale Dienststelle/Fachbereich Kirchenmusik

Ansprechpartner: Norbert Hoppermann, Kirchenmusiker und Regionalkantor

Tel: 040/24877-461 baumann@egv-erzbistum-hh.de

Ort: Ökumenische Kapelle




 

Donnerstag, 12. 06. 2014, 18.00 Uhr

Generalversammlung der Genossenschaft ElbFaire eG

 

 


 

Mittwoch, 18. Juni 2014

18.00 Uhr Mitgliederversammlung der ‚Brücke – Ökumenisches Forum HafenCity e.V.‘

mit Wahl des neuen Vorstands

19.00 Uhr Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden Pastor Karsten W. Mohr


 

 

Sommer in der HafenCity – Summertime im Ökumenischen Forum

Sonntag, 29. 06. 2014, 15 - 18.30Uhr

"Den Honigbienen ganz nah – das Ökumenische Forum und die Erhaltung der biologischen Vielfalt."

Haus der offenen Tür bis zu den Bienen auf der Dachterrasse: Infos und Gespräche

15.00 und 17.00 Uhr Führungen: Kapelle, Küche, Dachterrasse…

 

(zusammen mit ‚Hamburg summt‘ - im Rahmen von "Langer Tag der Stadtnatur Hamburg 2014" der Loki-Schmidt-Stiftung) http://www.tagderstadtnaturhamburg.de/)

 

Bio-faire Köstlichkeiten im Weltcafé ElbFaire

Informationen, Gespräche, Musik

18.00 bis 18.30 Uhr: Zur Ruhe kommen - Taizégebet

 

 



 

Freitag, 04. Juli 2014, 17 Uhr Vernissage

Bilder von Maria Fraune

Maria Fraune - Tillmanns lebt und arbeitet

auf dem Gärtnerhof Röllingsen bei Soest in Westfalen.

Für die 1954 geborene Künstlerin sind die Natur
und die tägliche Begegnung mit Menschen Ausgangspunkt
und Quell ihrer Malerei. Aus diesen Lebensbezügen schöpft
sie Visionen und Ideen” (Husumer Nachrichten).

Seit 1997 Ausstellungen im In- und Ausland, zuletzt in der GLS-Bank,

Schumannstrasse 10, 10117 Berlin

www.fraune-tillmanns.de

 

 



 

Freitag, 11. Juli 2014, ab 13 Uhr

Verabschiedung von Pastorin Antje Heider-Rottwilm

aus der Leitung des Ökumenischen Forums und dem beruflichen Leben

 

 



 

Sommer in der HafenCity – Summertime im Ökumenischen Forum

Sonntag, 27. 07. 2014, 15 – 18.30 Uhr

Lebenswelten

Zusammen leben, Alltag teilen, Sich engagieren – Gespräche und Aktionen

Cocktails auf der Dachterrasse mit Musik und Hafenblick

Grüner Innenhof mit Spielplatz und Terrasse für die Kinder

 

Bio-faire Köstlichkeiten, Musik, Informationen im Weltcafé ElbFaire

Informationen, Gespräche, Musik

18.00 bis 18.30 Uhr: Zur Ruhe kommen - Taizégebet

 

 

 


 

Sommer in der HafenCity – Summertime im Ökumenischen Forum

Sonntag, 24. 08. 2014, 15 – 18.30Uhr

Japan in Hamburg –Aspekte des kulturellen Lebens in Japan

Von der Kunst des Schwertziehens

über japanische Teezeremonien

bis zur Kalligrafie

zum Anschauen oder Mitmachen

 

Bio-faire Köstlichkeiten im Weltcafé ElbFaire

Informationen, Gespräche, Musik

18.00 bis 18.30 Uhr: Zur Ruhe kommen - Taizégebet

 

 

 


 

Samstag, 06. 09.2014

Ökumenischer Tag der Schöpfung 2014

Motto: Staunen.Forschen.Handeln – Gemeinsam im Dienst der Schöpfung

 

 

Und:

Nacht der Kirchen

Motto: ‚beherzt‘

 

 



 

12. bis 26. September 2014 Faire Woche

- sicher auch wieder im Ökumenischen Forum




 

Samstag und Sonntag 19. / 20.Oktober

Tanzworkshop mit Pater Saju SJ (geplant)


 


 

Akademiewoche 2014 – rund um den Reformationstag

Motto: „…denn ich war fremd“

 

 


 

Dienstag, 04. 11. 2014 - 18 Uhr FeierAbend

Eine Abendfeier

zum Tag des Ehrenamtes

für ehrenamtlich Engagierte

in Politik, Kirche, Stadtteil…

ökumenisch und wertschätzend.

 

Weitere Informationen folgen.

 



 

Mittwoch, 12. November 2014, 19.30-21.30 Uhr

Singen mit dem neuen Gotteslob III

Vertiefung Advent/Weihnachten

Ein erstes Jahr mit dem neuen Gotteslob ist vergangen. Einiges hat sich bereits bewährt, anderes ist unbeachtet geblieben. Ein zweiter Anlauf kann gestartet werden.

Veranstalter: Erzbistum Hamburg/Pastorale Dienststelle/Fachbereich Kirchenmusik

Ansprechpartner: Norbert Hoppermann, Kirchenmusiker und Regionalkantor

Tel: 040/24877-461baumann@egv-erzbistum-hh.de

Ort: Ökumenische Kapelle

 

 

 


 

09. bis 19. November Ökumenische FriedensDekade 2014

Motto: Befreit zum Widerstehen


 


 

Kulturpunkt im Ökumenischen Forum

Hamburger und Touristen können sich ab sofort auch im Foyer des Ökumenischen Forums über das Konzert- und Kulturangebot der Hansestadt informieren.

 

Die HamburgMusik GmbH und das Ökumenische Forum haben im Haus einen Kulturpunkt eingerichtet, einen Laptop mit Zugriff auf die Kulturangebote in der Stadt. Ebenso wie im „Elbphilharmonie Kulturcafé“ in der Mönckebergstraße haben Interessierte vom Terminal aus die Möglichkeit, die Informationen vieler Hamburger Kirchen, Museen, Konzertanbieter und anderer Kultureinrichtungen einzusehen.

 




 

Ökumenisches Forum HafenCity, Shanghaiallee 12 - 14


Ökumenische Kapelle
geöffnet täglich von 10.00 bis 18.30 Uhr


Täglich eine Viertel Stunde - zum Ausatmen und Atem holen.
Montag, Mittwoch und Freitag: 13.00 - 13.15 Uhr Mittagsgebet
Dienstag und Donnerstag: 18.00 - 18.15 Uhr Abendgebet


Weltcafé ElbFaire
Speisen und Salate - bio und regional, Kaffee und Tee aus fairem Handel,
Selbst gebackener Kuchen, Säfte aus der Region,

Faires zum Mitnehmen: Kaffee, Tee, Wein, Süßigkeiten, Geschenkartikel, 

Grüner Innenhof mit Spielplatz und Terrasse

Großer Veranstaltungssaal

Öffnungszeiten 

Montag bis Freitag 11 - 18h

Samstag und  Sonntag 13 - 18h

und nach Absprache

Ökumenisches Forum HafenCity
Shanghaiallee 12 - 14
Tel: 040 – 369002 780
info@oekumenisches-forum-hafencity.de



U4 Haltestelle HafenCity Universität
U1 Haltestelle Meßberg
Bus 111 Haltestelle Shanghaiallee
Metrobus 6, Haltestelle St. Annen

 

 

info@oekumenisches-forum-hafencity.de

www.oekumenisches-forum-hafencity.de
www.laurentiuskonvent.de
www.elbfaire.de




<noscript> <h1><a href="../linklist.html"><big><em>site index</em></big></a></h1> </noscript>